Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Philips Teezubereiter.

Fragen und Antworten

05.12.11 - 11:43 Uhr

von: trinidi

Feedback auf unsere Fragen zum Philips Teezubereiter, Teil II.

Unsere Ansprechpartnerin Kirsten hat sich erneut für uns schlau gemacht und beantwortet weitere Fragen rund um den Teezubereiter.

Heute gibt es verschiedene Antworten unter anderem zum Material des Philips Teezubereiters.

Wurden für die Herstellung des Teezubereiters zwei verschiedene Materialien verwendet?

Richtig, die Teekanne ist aus rostfreiem Edelstahl hergestellt. Der weiße Überzug besteht aus einem stabilen und lebensmittelgeeignetem Beschichtungsmaterial.

Warum wurde bei einem solchen Produkt nicht auf Induktion gesetzt?

Das ist eine sehr interessante Idee. Induktion bietet zum Beispiel Vorteile bei der Reinigung. Aber es gibt auch einige Nachteile, da Induktion geräuschvoller, kostenintensiver und weniger präzise sein kann.

Wenn man den Tee in der Kanne so um die zehn Minuten stehen lässt (ohne Teesieb), wird der Tee trotzdem dunkler. Woran kann das liegen?

Das ist das Ergebnis eines natürlichen Oxidationsprozesses. Dieser wird in Gang gesetzt, wenn der Tee mit Luft in Berührung kommt und kann verursachen, dass der Tee etwas an Geschmack verliert und leicht seine Farbe verändert. (Das ist aber völlig in Ordnung so und der Tee ist nach wie vor trinkbar.)

Zusätzlich beschleunigt Hitze diesen Prozess, weshalb Tee seinen Geschmack und seine Farbe sogar noch schneller verändern kann, wenn er auf dem Herd oder über einer Kerze warmgehalten wird. (Aus diesem Grund erhitzt der Teezubereiter den Tee nicht erneut.)

Je länger der Tee also steht, desto mehr oxidiert er. Das Motto sollte daher immer sein “der frischeste Tee ist immer noch der frisch gebrühte”. (Deshalb auch die Wahl des Fassungsvermögen beim Philips Teezubereiter. Es ist immer besser eine frische Kanne Tee aufzusetzen, wenn man mehr trinken will.)

Warum sind am Teesieb keine Markierungen für die empfohlene Teemenge vorgesehen?

Jede Teesorte hat ihre individuelle Blattform, sodass eine einzige Markierung nicht ausreichen würde. Außerdem hat jeder Teetrinker seinen eigenen Geschmack. Die Spezialisten von TeeGschwendner können Tipps bei der Dosierung verschiedener Teesorten geben.

Weitere Information findest Du in den FAQs unter ‚Wie viel Tee sollte ich verwenden‘ und ‚Warum ist der Tee nicht stark genug oder zu stark?‘.

Wir haben alle unsere persönlichen Vorlieben, wieviel Tee wir von welcher Sorte verwenden. Eine kleines Nachschlagewerk dazu finden wir schon in unserem Blog.

Vielleicht haben ja unsere Online-Reporter ein paar Tipps zur Dosierung für alle Teegenießer parat.

@all: Mit dem Teelöffel, nach Gewicht oder nach Gefühl – wie findet Ihr die richtige Menge an Tee heraus?

Fragen und Antworten

21.11.11 - 12:17 Uhr

von: trinidi

Feedback auf unsere Fragen zum Philips Teezubereiter, Teil I.

Während unseres Projekts mit dem Teezubereiter steht uns Kirsten von Philips zur Seite und hilft uns bei allen möglichen Fragen.

Heute verrät uns Kirsten zum Beispiel, ob für die Herstellung des Philips Teezubereiters “Seltene Erden” verwendet werden.

Zur Info: Bei “Seltener Erde” oder “Metallen der Seltenen Erde” handelt es sich nicht etwa um Garten- oder Blumenerde. Es handelt sich dabei um eine Gruppe von 17 Metallen, die zum Beispiel für die Produktion von High-Tech-Geräten wie Handys und Computer verwendet werden.

Es würde mich wirklich interessieren, ob bei der Herstellung des Philips Teezubereiters seltene Erden verwendet werden.

Bei der Herstellung des Philips Teezubereiters werden keine “Seltenen Erden” verwendet. Auch nicht bei der Produktion anderer Produkte von Philips.

Nimmt Philips, wenn das Gerät nach Ablauf der Garantie kaputt geht das Gerät zurück zur Verwertung?

Defekte Geräte dürfen nicht im normalen Hausmüll entsorgt werden. Sie müssen zum Recyclen in Wertstoffhöfe gebracht werden. Das gilt für alle Philips Produkte.

Kann ich denTeezubereiter auch als normalen Wasserkocher mitbenutzen?

Ja, das ist natürlich möglich. Wähle dazu einfach die normale Zubereitung beispielsweise für Schwarzen Tee aus. Nachdem das Wasser erhitzt wurde und der Leuchtring zum ersten Mal aufleuchtet, kannst Du einfach den An-/Ausschalter betätigen und das kochende Wasser verwenden.
Schwarzer Tee, Kräutertee, Rooibostee.
Mit den Tasten für Schwarzen Tee, Kräutertee
und Rooibostee wird das Wasser auf 100°C erhitzt.

@all: Wie findet Ihr die Idee den Teezubereiter auch als “normalen” Wasserkocher zu verwenden?