Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Philips Teezubereiter.

Fragen und Antworten

21.11.11 - 12:17 Uhr

von: trinidi

Feedback auf unsere Fragen zum Philips Teezubereiter, Teil I.

Während unseres Projekts mit dem Teezubereiter steht uns Kirsten von Philips zur Seite und hilft uns bei allen möglichen Fragen.

Heute verrät uns Kirsten zum Beispiel, ob für die Herstellung des Philips Teezubereiters “Seltene Erden” verwendet werden.

Zur Info: Bei “Seltener Erde” oder “Metallen der Seltenen Erde” handelt es sich nicht etwa um Garten- oder Blumenerde. Es handelt sich dabei um eine Gruppe von 17 Metallen, die zum Beispiel für die Produktion von High-Tech-Geräten wie Handys und Computer verwendet werden.

Es würde mich wirklich interessieren, ob bei der Herstellung des Philips Teezubereiters seltene Erden verwendet werden.

Bei der Herstellung des Philips Teezubereiters werden keine “Seltenen Erden” verwendet. Auch nicht bei der Produktion anderer Produkte von Philips.

Nimmt Philips, wenn das Gerät nach Ablauf der Garantie kaputt geht das Gerät zurück zur Verwertung?

Defekte Geräte dürfen nicht im normalen Hausmüll entsorgt werden. Sie müssen zum Recyclen in Wertstoffhöfe gebracht werden. Das gilt für alle Philips Produkte.

Kann ich denTeezubereiter auch als normalen Wasserkocher mitbenutzen?

Ja, das ist natürlich möglich. Wähle dazu einfach die normale Zubereitung beispielsweise für Schwarzen Tee aus. Nachdem das Wasser erhitzt wurde und der Leuchtring zum ersten Mal aufleuchtet, kannst Du einfach den An-/Ausschalter betätigen und das kochende Wasser verwenden.
Schwarzer Tee, Kräutertee, Rooibostee.
Mit den Tasten für Schwarzen Tee, Kräutertee
und Rooibostee wird das Wasser auf 100°C erhitzt.

@all: Wie findet Ihr die Idee den Teezubereiter auch als “normalen” Wasserkocher zu verwenden?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 21.11.11 - 12:23 Uhr

    von: 210stavros

    Online Reporter

    Auf jeden Fall sehr praktisch. Denn das spart Platz, wenn man nur ein Gerät statt 2 in der Küche stehen hat ;-) Und natürlich hat man Temperaturmäßig mehr Auswahl als beim normalen Wasserkocher :-)

  • 21.11.11 - 13:24 Uhr

    von: Equites

    Online Reporter

    Meine Instant Nudeln auf der Arbeit haben sich schon öfter dafür bedankt ;)

  • 21.11.11 - 13:53 Uhr

    von: trinidi

    @210stavros: Das stimmt, platzsparend ist diese Idee auf alle Fälle! :-)

  • 21.11.11 - 14:29 Uhr

    von: 210stavros

    Online Reporter

    @trinidi Mich und meine Mittester würde interessieren, was Philips zu den Verbesserungsvorschlägen sagt und was mit dem Preis für dieses Gerät ist. Bleibt er bei 229 EUR oder wird er geändert?

  • 21.11.11 - 14:38 Uhr

    von: trinidi

    @210stavros: Ich gehe davon aus, dass uns Kirsten von Philips bisher noch nicht sagen kann, wie genau sich der Preis ändern wird. Aber momentan können wir ja in der Zwischenumfrage detailiertes Feedback zum Teezubereiter äußern. Das geht dann alles an Kirsten, damit sie weiß, wo wir Verbesserungsvorschläge haben und mit was wir zufrieden sind. Natürlich bekommt sie aber auch alles an Feedback, was über die Gesprächsberichte und Kommentare eingeht.

  • 21.11.11 - 17:40 Uhr

    von: roteelse

    Online Reporter

    Das ist praktisch und erspart ein Gerät im Haushalt, übrigens hab ich noch ein kleines Problem, in der Kanne sollte eine Höchstmengenmarkierung für das Wasser sein, bei mir sprudelt das immer vorn aus dem Ausgießer raus, weil ich wohl zu viel Wasser einfülle

  • 21.11.11 - 17:48 Uhr

    von: trinidi

    @roteelse: Eigentlich sollte sich innen in der Kanne eine Markierung für die minimale und die maximale Wassermenge befinden. Ist dort bei Deinem Gerät keine Markierung zu sehen?

  • 23.11.11 - 21:12 Uhr

    von: CoriJ

    Online Reporter

    Mein normaler Wasserkocher ist mit Einzug des Philips Teezubereiters bereits aus der Küche verschwunden. :-) Ich kann mit der Wassermenge die der Teezubereiter erhitzt sehr gut leben.

  • 24.11.11 - 17:15 Uhr

    von: herzraser

    natürlich sehr praktisch…

  • 25.11.11 - 05:59 Uhr

    von: aj82

    Online Reporter

    also ich nutze den Teezubereiter nicht nur als Wasserkocher. Da benötige ich dann doch mehr Volumen. mein Wasserkocher hat 1,75 Liter. Aber er passt farblich dazu, ist auch ein Philips :)

  • 25.11.11 - 10:58 Uhr

    von: trinidi

    @aj82: Da haben wir wohl einen richtigen Philips-Fan im Team? :-)

  • 25.11.11 - 12:48 Uhr

    von: suesse81

    Online Reporter

    Ich benutze ihn nicht als normalen Wasserkocher, habe auch einen von Philips. Besonders abends ist die Kanne mit Tee gefüllt, da ginge das gar nicht ;)

  • 28.11.11 - 21:22 Uhr

    von: marcow

    Online Reporter

    als teekocher waere er mir zu unpraktisch vom befuellen her, vom fassungsvermoegen ganz zu schweigen – wenn man die maximale fuellmenge beachtet.. bzw den sicherlich nicht von der zu weisenden geschmack, den der tee irgendwann auf das innenleben der kanne abgibt..

  • 29.11.11 - 10:01 Uhr

    von: trinidi

    @marcow: Die Kanne des Teezubereiters besteht aus rostfreiem Edelstahl, sie sollte eigentlich keinen Geschmack annehmen. Macht der kochtopf ja auch nicht. :-)